MKW-Stipendium-5001155

Sehr geehte Bezirksregierung Münster, lieben Dank erstmal für diese tolle Unterstützung meiner künstlerischen Arbeit! Dieses Stipendium war ein Segen! Da ich eine ganze Reihe an Projekten mit verschiedenen Kunstwerken und Videos erstellt habe, ist es für mich das einfachste, hier alles zusammenzuführen, zu verlinken und zu beschreiben. Einfach nach unten scrollen, es sind dann doch etwas mehr Projekte geworden, da es sich anbot Einzelprojekte nochmals aufzusplitten...

Einhorn Projekt

Wandgestaltung am Emsseepark in Warendorf mit regionalen Bezügen und Einhörnern

100K Video

Ein kleines Dankeschön an meine Supporter und eine 30min Doku über meine Anfänge. Inkl. Graffiti.

Blackbook Serie

Da wurden aus 3 Videos stolze 5 Videos, aber um so besser, die Blackbook Serie erfreut tausende Zuschauer.

Fazit

Ein Abschlussresümee über diese Förderung, die Zukunft, und was sich beruflich bei mir geändert hat.

IMG_7311_edited.png

The UNICOrn
wall

 
IMG_7311.JPG

Das Einhorn
Projekt

Am Emssee in Warendorf gestalte ich seit 2011 etwa die "Brinkhauswand" mit unterschiedlichen Motiven - die "Einhornwand" war schon lange in meinem Kopf - nun konnte ich sie endlich realisieren. Die Reaktionen der Passanten waren goldig. So ein herzhaftes Projekt und so dankbare Zuschauer. 

Bildschirmfoto 2021-06-22 um 09.59.34.png

Youtube Video

Über das Stipendium hinaus, habe ich den kompletten Prozess mit der Kamera begleitet und das Youtube Video befindet sich derzeit im Schnitt..

64000 views

Da ich bislang nur diesen kleinen schnipsel rechts auf Instagram gepostet habe, war es schon bemerkenswert, wie groß das Interesse an dieser Arbeit auch online ist.

IMG_3891.jpg

100k
PROJEKT

 
IMG_3333D.JPG
100KFOLLOWER.png

100000 Follower auf einer Plattform zu erreichen ist ein magischer Moment - diesen, sowie meine Geschichte, wie ich als Dörfler zu Graffiti gekommen bin, erzähle ich in dieser kleinen Doku... und ich male dieses Graffiti

In dem 100K Video zeige ich den kompletten Prozess, von der Skizze bis zur vollendeten Wandgestaltung. Vorbereitung, Materialien zusammenstellen, reinigen der Wand, entfernen von Bewuchs... Diese Gestaltung  hat nun schon mehr als 100000 Menschen online erreicht, und täglich laufen Passanten an der Wandgestaltung entlang. Es hat mir einen fantastischen Auftrag gebracht, von einem Kunden der genau so einen Stil haben wollte. Vorbereitung, Ausführung, Videoschnitt und alles zusammen hat 8 Tage gebraucht. So ein aufwändiges Video hätte ich mir sonst garnicht leisten können. Top!

IMG_0984_edited.jpg

Mit der Skizze fängt es an...

Bildschirmfoto 2021-06-22 um 11.42_edited.jpg

BLACKBOOK
SERIES

 

1.Video

In diesem Video zeige ich alte Sketches von 2001 und das Video hat schon über 35000 Menschen erreicht.

2.Video

Es hat einfach mehr Sinn gemacht, den Teil, in dem ich das Blackbook zeige, und den Teil, in dem ich das Artwork neu male, zu trennen - daher ist dieser Teil zusätzlich entstanden.

3.Video

Weiter geht es in gewohnter Manier - Blackbooks durchstöbern und längst vergessene Skizzen wiederentdecken. Moderiert und kommentiert von mir. In bestem Denglisch.

4.Video

In einem schön smooth mit Musik untermaltem Video zeige ich step by step, wie ich mit Sprühfarbe und Akryl Markern den Sketch von 2003 mit den Skills von heute neu male.

5.VIDEO

Im letzten Video habe ich den Teil des "Blackbook zeigens" weniger Raum gegeben und mich mehr auf die Neugestaltung der Skizze konzentriert. So wie ich es in diesem Video gelöst habe, funktioniert es gut.

FAZIT

Die Blackbook Serie hat dann am Ende doch etwas meinen Zeitplan gekillt, da der Videoschnitt ja immer auch noch oben drauf kommt... und so ein "paar Worte" in einer Bewerbung für ein Stipendium können dann doch ganz schön viel Aufwand sein... 

Aber alles in allem kann ich ein sehr zuversichtliches und positives Fazit unter diese Förderung ziehen. 

Meine Reichweite im Social Media konnte ich im letzten Jahr verdoppeln und ich laufe auf Youtube schon auf 200000 Follower zu. Das Stipendium ermöglichte mir zusätzlich, dass ich nun einen eigenen Shop aufbauen konnte, und die Follower somit auch die Möglichkeit haben, Kunst von mir zu erwerben - solche Schritte geht man nicht, wenn man grade keine finanziellen Mittel hat, sich beruflich weiterzuentwickeln... Und erst recht nicht, wenn man mitten in der Pandemie mit ständigen Schulschließungen zu kämpfen hat...

Aber das Stipendium hat mir den finalen Stoß gebracht und so konnte ich im Jahr 2020 im Oktober meinen letzten Stromkasten malen und durch den Rückenwind der Förderung diese unwürdige Arbeit endlich an den Nagel hängen... 

Beruflich ergeben sich mir komplett neue Perspektiven - lieben Dank also für diesen Rückenwind, der das, was ich mir in den letzten 21 Jahren aufgebaut hatte, und was durch die Pandemie völlig zusammenzubrechen drohte, zu neuem Leben erweckte. 

Ich habe definitiv zu viele Stunden in den Projekten verbracht, aber ich habe versucht das Maximalste rauszuholen...Leider ist es ja so, dass es unter 500€/Tag anfängt unwirtschaftlich zu werden - ich habe etwa 21 Tage für die 7 (teil)Projekte durchgearbeitet... Daran muss ich noch arbeiten...

Mit etwa einer halben Million Menschen, die diese Projekte insgesamt erreicht haben, die auf unterschiedlichen Kanälen im Internet (Youtube, Facebook, Instagram, Tiktok, etc.) auf meine Kunst aufmerksam wurden, mit tausenden Kommentaren, einigen Folgeprojekten, die sich durch die Arbeiten ergaben, hat sich doch einiges verändert.

 

Ich habe heute endlich eine Perspektive, während die Jahrzehnte vorher immer nur das Malen von Aufträgen nach Kundenwunsch im Vordergrund stand und ich eigentliche keine Idee hatte, wie ich mich denn mit meiner freien Kunst vermarkten sollte - so ist diese Wende nun eingetreten.

Ein Schritt der grade erst anfängt...

Ein guter Schritt, den Onlinemarkt zu erobern, freier Künstler sein zu dürfen, und nach Jahrzehnten von Garagentoren, Kinderzimmern und Stromkästen, endlich seinen eigenen Stuff machen zu dürfen. 

Das ist eine verrückte Wende, die durch Corona, das Internet und mit durch dieses Stipendium so stattfinden konnte.

 
IMG_3891.jpg

UNICORN WALL

Mehr als 4 Arbeitstage insgesamt für Planung, Vorbereitung, und Durchführung.

Diese Wand ist der neue Hingucker am Emssee in Warendorf und begeistert tausende Passanten und online schon 65000 Menschen.

IMG_3330D.JPG

100K VIDEO

Etwa 8 Arbeitstage hat dieses Projekt verschlungen, ein Meisterwerk, das schon über 100000 Menschen online, tausende Menschen in Warendorf und weitere 100000 views auf Instagram erreicht.

DIGITAL SKETCH

Dieses zweigeteilte Projekt hat mich rund 3 Arbeitstage gekostet - mit 2x Videoschnitt und allem - rund 70000 Menschen auf Instagram schauten und liketen den Post und auf Youtube haben die Videos schon rund 50000 Menschen fasziniert angeschaut.

CANVAS

Etwa 4 Tage haben video 3 und 4 gebraucht und sehr viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auf Youtube sind es schon 30000 Menschen, die sich die Videos schon angesehen haben, 60000 Menschen haben die Posts darüber auf ihren Mobilgeräten konsumiert.

SMALL WALL

Dieses Projekt konnte ich an nur 2 Tagen abschließen - es ist noch ganz frisch, ich kann hier nicht mit großen Zahlen um mich werfen, aber ich bin zuversichtlich, dass dieses Projekt auch eine große Aufmerksamkeit genießen wird.

ZUM SCHLUSS

Und am Ende muss auch immer noch genug Raum für Orga, und Doku und technische und persönliche Pannen bleiben - denn für die muss man auch im größten Stress noch Zeit haben. Ob man will oder nicht.

Danke

Ich bedanke mich im Namen meiner ganzen Familie für das Stipendium und kann es eigentlich immernoch nicht glauben.

Das ist das erste mal in meinem Leben, das ich eine Förderung bekomme.

Ich habe nie einen Kredit bekommen, nicht einmal BAföG...